Der Empower

 

Der Zegul Empower ist ein großvolumiges Seekajak, das für lange Campingtrips und große Expeditionen geschaffen wurde. Trotzdem ist das Boot ziemlich wendig und reagiert fast wie ein Spielboot, wenn man es auf die Kante stellt. Der Empower hat weiche Kanten und eine lange Wasserlinie.

Das Profil des Unterschiffs ist rundlich und der Kielsprung ist moderat, um gut mit rauen Seebedingungen umgehen zu können. Die vier Gepäckluken sind schön in das Oberdeck eingepasst, wobei die zwei großen ovalen Luken das Packen zur Leichtigkeit werden lassen. Das Kniefach stellt trockenen Raum für ein Funkgerät, Handy, Schlüsselbund und kleine Wasserflaschen bereit. Auch in der Tagesluke hinter dem Sitz hat man reichlich Aufbewahrungsmöglichkeiten.
Der Empower ist wie alle Arrow Modelle zu Hause auf dem Meer, weil der Paddler sich im Boot komfortabel und sicher fühlt und das Fahrgefühl sehr berechenbar bleibt.

Der Empower wurde auf einer 6300 Kilometer langen Soloexpedition rund um Skandinavien im Frühjahr und Sommer 2012 benutzt. Alle während dieser Reise auftauchenden Seebedingungen vom Nord Atlantik bis zur windigen Ostsee meisterte er mit Bravour. Eine schöne Sache ist, dass sich der Empower auch ohne Beladung gut paddeln lässt und nicht wie viele andere Expeditionskajaks dafür einfach zu groß ist.

Technische Daten

Länge

561 cm (18’5″)

Breite

53 cm (21″)

Cockpit

82,5 x 40 cm (32½” x 15¾”)

Vorderluke

44 x 26 cm (17″ x 10¼”)

Hinterluke

44 x 26 cm (17″ x 10¼”)

Tagesluke

20 cm (8″)

Mini-box

15 cm (6″)

Eine Preisübersicht findet ihr hier.